Verfasst von webmaster am Mi., 05/06/2015 - 09:38

Im strömenden Regen sicherte sich der 46-Jährige Thomas Jansen erneut die Bislicher Königswürde.

RP-Bericht vom 04.05.2015

1993, 2004 und 2015 - das sind die magischen Jahre im Leben Thomas Jansens. In diesen drei Jahren holte der begeisterte Schütze den Vogel von der Stange. "Es ist einfach klasse", freute sich der 46-jährige kurz nach dem entscheidenden Schuss. Denn Jansen ist in diesem Jahr nicht nur Schützenkönig, sondern auch schon seit drei Jahren Vereinspräsident. Über zehn Jahre hat er zuvor im Vereinsvorstand mitgearbeitet. Einen anderen Unterschied im Vergleich zu den Vorjahren sieht der Fußballliebhaber nicht. "Es ist mir in jedem Jahr eine große Ehre, in Bislich König zu sein! Bei so einer tollen Schützengemeinschaft hätte mir nichts besseres passieren können", sagte der Karriereberater der Bundeswehr strahlend.

Diese Stimmung teilte der Präsident mit seinen Schützenkameraden. Denn obwohl es wie aus Kübeln regnete, als der Königsschuss fiel, tummelten sich die Schützen um den Schießstand und feierten ihren frisch gebackenen König. Durch den Regen trugen sie diesen mit viel Applaus ins feierlich geschmückte Festzelt, wo kräftig weitergefeiert wurde.

"Oh Schreck, hoffentlich ist meine Frau hier", war der erste Gedanke des Königs, als der Vogel zu Boden ging. Denn diese freute sich sehr für ihren Gatten. "Würden mehr Frauen so reagieren, hätten wir auch mehr Königsantwärter", bemerkte Jansen. Deshalb nimmt er die 43-jährige Zahntechnikerin auch als seine Königin mit auf den Thron. Schon zum zweiten Mal wählt Jansen somit seine Ehefrau auch zu seiner Schützenkönigin. Für Markus Gerwers und Ingo Lamers hat es nicht für die Königswürde gereicht.

Bevor Jansen den hölzernen Vogel von der Stange holte, wurde auf die Preise geschossen. Die Fladdern sicherten sich Michael Hußmann, Michael Kubasch, Stefan Claeßen und Florian Rutz. Andreas Uhlstein entledigte den Vogel seines linken und Carsten Michelbrink seines rechten Flügels. Frank Scholten brachte die Krone, Marc Scholten den Reichsapfel, Thomas Reichardt das Zepter und Norbert Kock den Schwanz zu Fall. Mit dem Königspaar auf den Thron steigen Monika und Ingo Lamers, Markus und Barbara Gerwers, Birgit und Stefan Claeßen, Michael und Martina Beermann, Claudia und Frank Holtmann sowie Werner Jungmann und Manuela Malisch.

Jungschützen-König ist Pascal Giesen. Den linker Flügel sicherte sich Niklas Zorn, den rechten Frank Grootens. Die Krone holte Markus Reßing zu Boden, den Reichsapfel Marcel Terlinden, und das Zepter gewann Pascal Giesen. Helena Fritsche ist Kinderkönigin. Preisträger: Timon Hußmann (Krone), Bent Emmenegger (re. Flügel) und Lara Marie Lamers (li. Flügel). Den Thron bilden Juliana Bruns und Jasper Furtmann, Carolin Siegmund und Paul Amerkamp, Saskia Michelbrink und Bastian Kluth-John, Greta Peters und Jasper Claesen, Lia Pusnik und Marvin Nunnendorf, Sinja Mühlenweg und Bent Emmenegger, Mariella Scholten und Luca Hake.