Verfasst von webmaster am Mi., 11/04/2009 - 17:51

Hiermit möchte das Tambourkorps Bislich 1924 e.V. der Loh´schen Kompanie recht herzlich zu Ihrem 500-jährigen Bestehen gratulieren. Wir wünschen der Jubiläumskompanie alles Gute  für die Zukunft und dass Sie weiterhin eine so vorbildliche Kameradschaft pflegt wie bisher.

Auf eine so lange Tradition kann das Korps leider noch nicht zurückblicken, je-doch wurden die ersten Grundsteine des Tambourkorps Bislich bereits vor dem 1. Weltkrieg gelegt. Aus alten Unterlagen war zu ersehen, dass schon im Jahr 1914 vier Trommeln und acht Pfeifen für 180,-Reichsmark erworben wurden.
Die offizielle Gründung erfolgte dann im Jahr 1924, am Kirmestag vor der Theke der Gaststätte Pooth ( damals wie heute unser Vereinslokal ). Als erster Tambourmajor leitete Gerhard Hüning von 1924 bis 1939 die Geschicke des Korps. Der erste Auftritt fand 1925 auf der Dorfkirmes statt. Von da an spielte das Korps, bis in das erste Kriegsjahr, bei den Schützenfesten, mehreren Wettstreiten und besonderen Anlässen. Der 2. Weltkrieg brachte das Vereinsleben zum erliegen.
Im Jahr 1949 wurde mit dem Wiederaufbau des Tambourkorps begonnen. Zu den vom Krieg verschonten Mitgliedern gesellten sich schnell neue Musikfreunde. Von da an ging es stetig aufwärts. 1964 wurden mit Werner Sackers und Bruno Wüst erstmals Jugendliche im Verein aufgenommen. Anfang der 70er traten die ersten weiblichen Mitglieder dem Verein bei.
Heute besteht das Tambourkorps aus 40 aktiven Spielleuten und 79 passiven Mit-gliedern.
Eine Vielzahl von Auftritten bei Karnevalsveranstaltungen, Schützenfesten, Jubiläen, Freundschaftstreffen und dörflichen Veranstaltungen prägen das Vereinsjahr.
Auch Musiknachwuchs ist uns immer willkommen. Neuanfänger erhalten eine gute musikalische Ausbildung, die durch unsere Mitgliedschaft im LandesMusikVerband NRW nochmals gefördert wird.  Sämtliche Kosten, z.B. für Instrumente, Uniform und für die Teilnahme an den Ausbildungslehrgängen des LandesMusikVerbandes NRW, werden vom Verein getragen. Dabei halten sich die Mitgliedsbeiträge sehr in Grenzen. Jugendliche zahlen zur Zeit 4 Euro jährlich und Erwachsene 13 Euro jährlich. Die Übungsstunden finden jeweils am Dienstag von 19 – 21 Uhr in den Räumen des Vereins-lokal Pooth statt. Wer Interesse am Verein hat, kann sich mit Michael Beermann ( Tel.: 02859/249 ) oder Werner Sackers ( Tel.: 02859/1315 ) in Verbindung setzen.

 

weiter