Verfasst von webmaster am Mi., 05/07/2014 - 15:54

Michael Helmes regiert in Bislich - Der Dreikampf um die Königswürde endete mit dem 178. Schuss. Da stand Michael Helmes als neuer König der Schützengemeinschaft Bislich fest.

RP-Bericht vom 05.05.2014

2006 war der 38-Jährige, der beruflich in der Babynahrungs-Industrie tätig ist, noch gescheitert. Diesmal klappte es, seine Mitstreiter Helmut Amerkamp und Hermann van de Velden hatten das Nachsehen.

"Ich war den ganzen Tag über unruhig. Erst als das Schießen begann, hörte es auf", sagte das aktive Mitglied des Tambourcorps, das seine Frau Sandra (37) zur Königin erwählte. Zum Throngefolge gehören Hermann und Katrin van de Velden, Heinz und Maria Ueffing, Reinhold und Petra Krause sowie Michael Reichardt und Aila Makdisi. Heute Abend werden die Regenten auf dem Sportplatz inthronisiert. Ab 20 Uhr ist der Krönungsball.

Freitag hatten die Festlichkeiten mit der ersten Rock-Night im Zelt auf dem Dorfplatz begonnen. "Die Veranstaltung ist sehr gut angenommen worden. Zwölf Gastvereine waren dabei. Insgesamt waren es 600 Besucher", freute sich Präsident Thomas Jansen. Samstag bildeten Fahnenschwenken, Preisschießen, Zapfenstreich am Ehrenmal sowie der Festball im gut gefüllten Zelt bildeten den Rahmen. Hohe Auszeichnungen gab es für die ehemaligen Präsidenten Hermann Wolfertz und Gerd Droste, die das Sebastianus-Ehrenkreuz erhielten. Den Hohen Bruderschaftsorden bekamen Hermann van de Velden, Wilfried Schürmann, Ulrich Lerf und Horst Theißen. Weitere Ehrungen wurden Heinz-Bienen-Scholt, zweimal Heinrich Giesen, Heinz Terfurth und Josef Wüst zuteil, die seit 65 Jahren dem Verein die Treue halten. Seit 60 Jahren dabei sind Wilhelm Diedenhoven, Bruno Gerwers, Gerhard Terfurth und Horst Theißen.

Marius Uhlstein ist neuer Jungschützenkönig. Er holte sich beim Nachwuchs zudem den Reichsapfel. Janis Kreisel (Linker Flügel), Matthias Meyboom (Rechter Flügel), Dennis Terlinden (Krone) und Julian Baron (Zepter) waren außerdem erfolgreich. Das Preisschießen der Schützen endete so: Peter Hußmann, Frank Holtmann, Heinrich Lankers, Edmund Nunnendorf (alle Fladdern), Martin Tepaß (linker Flügel), Rainer Krebs (rechter Flügel), Felix Bulich (Reichsapfel), Jürgen Bräuer (Zepter), Tobias Terfurth (Schwanz). Morgen wird der Trubel mit dem Kinderschützenfest beschlossen. Königin Mariella Scholten und ihr König Timon Hußmann führen den Nachwuchs an.

NRZ-Bericht vom 05.05.2014

Bislich strahlt quasi über beide Backen: Was für ein Sonntag! Die Erste Mannschaft hat in Praest gewonnen (siehe Lokalsport), und dann hat Michael Helmes auch noch den Vogel abgeschossen!

178 Schuss waren nötig, um dem 38-Jährigen einen Platz auf der Fahne der Könige seit dem Fusionsjahr 2003 zu sichern. Als er um kurz nach 18 Uhr endlich trifft, ist der Platz mit Hülsen übersät. „Mattea! Jetzt kriegt deine Mama ein schönes Kleid“, meint jemand zur sechsjährigen Tochter des Königs. Denn Königin, klar, wird Sandra Helmes. Das Ehepaar löst Norbert und Gaby Kock ab.

Es war nicht das erste Mal, dass es der neue Bislicher König es auf den Titel abgesehen hat, meint er, während die Schlange der Gratulanten nicht abreißen will. „2006 hab ich es schon mal versucht.“ Damals hatte er keinen Erfolg.

Das Königsschießen diesmal war eng. Am Ende zielten nur noch Hermann van de Velden, Helmut Amerkamp und Helmes auf den Vogel.

Was macht der Bislicher König eigentlich beruflich? „Fragen Sie ihn lieber selbst“, schmunzelt Ehefrau Sandra (37), Erzieherin. Schnell zeigt sich, warum sie Schwierigkeiten mit der Antwort hat: Einen komplizierten englischen Titel nennt er, arbeitet in der Babynahrungs-Branche in Holland. „Ich bin Verbesserer,“ meint er schließlich. Und drückt den nächsten Gratulanten herzlich.

Auch Tobias Engels, Co-Trainer des SV, wird wie ein König gefeiert. Während Helmes um den Titel kämpft, philosophieren die Schützen mit Bierchen über Fußball.

Weil Bislich es versteht, die Feste zu feiern, wurde es ein langer Tag, gestern am und im Zelt. Doch das Fest ist noch längst nicht vorüber: Heute beginnt um 11 Uhr der Frühschoppen im Festzelt. Aufwärmen für den Höhepunkt, die festliche Inthronisation des Königspaares, und auch Kinderkönigin Mariella Scholten und Jungschützenkönig Marius Uhlstein werden dann feierlich inthronisiert.

Die Preise beim Preisschießen gewannen Peter Hußmann, Frank Holtmann, Heinrich Lankers und Edmund Nunnendorf (Fladdern), Martin Tepaß (linker Flügel), Michael Terfurth (rechter Flügel), Reiner Krebs (Krone), Felix Bulich (Reichsapfel), Jürgen Bräuer (Zepter) und Tobias Terfurth (Schwanz).