Verfasst von webmaster am So., 11/30/2014 - 23:21

Am 22.11.2014 fand bei der Familie Heiligers die Versammlung der Jungschützen statt.

35 Jungschützen nahmen an dieser Versammlung teil, denn es standen sehr wichtige Wahlen auf dem Programm.

Protokoll der JHV der Jungschützen im Café Hellenhof am Samstag, den 22.11.2014:

Um 19:29 Uhr eröffnete Jungschützenführer und Versammlungsvorsitzender Simon Giesen die Versammlung der Jungschützen, zu der insgesamt 38 Mitglieder erschienen.
Unter TOP 1 erfolgte die obligatorische Begrüßung durch Simon Giesen, der sich über die zahlreich erschienen Jungschützen freute.
Im Anschluss (TOP 2) verlas der stellvertretende Schriftführer Frank Grootens das Protokoll der letzten Versammlung im April 2014. Es folgte der Bericht des stellvertretenden Kassierers Markus Reßing (TOP 3).
Nach den Formalitäten und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes (TOP 4) durch die Versammlung stand der spannende Teil „TOP 5 – Wahlen“ auf dem Programm. Gewählt werden mussten der 2. Vorsitzende, der 1. Kassierer und der 1. Schriftführer. Aufgrund des bevorstehenden Umbruchs innerhalb des Vorstandes stellten sich der bisherige stellvertretende Vorsitzende Stefan Schweers, der 1. Kassierer Matthias Boland sowie der 1. Schriftführer Fabian Kock nicht mehr zur Wahl.
Zur Wahl des 2. Vorsitzenden wurden Simon Mai und Lukas Giesen vorgeschlagen. In der geforderten geheimen Wahl setzte sich Lukas Giesen mit 21 zu 14 bei 35 abgegebenen Stimmen gegen Simon Mai durch. Der nun ehemalige 2. Vorsitzende Stefan Schweers übergab zur Beglückwunschung seine Schulterklappen an Lukas Giesen, der sich für seine Wahl bedankte.
In der folgenden anstehenden Wahl des 1. Kassierers stellte Mathias Boland sein Amt zur Verfügung. Aus dem Plenum kamen folgende Vorschläge: Markus Reßing, Timo Theisen, Christopher Schweers. Nachdem Christopher Schweers sich nicht zur Wahl stellen wollte, setzte sich Markus Reßing mit 30 zu 5 Stimmen durch, wobei einer der 36 anwesenden Stimmberechtigten seine Stimme nicht abgab.
Aufgrund des nun vakanten Postens des 2. Kassierers (ehemals Markus Reßing) wurde vorgeschlagen, Timo Theisen zur Wahl zu stellen. Per Handzeichen wurde seine Wahl einstimmig angenommen.
Anschließend wurde die Wahl des 1. Schriftführers abgehalten. Der einzige Vorschlag aus dem Plenum, Frank Grootens, wurde einstimmig per Handzeichen auf. Frank Grootens rückte als bisheriger Stellvertreter von Fabian Kock auf, sodass der Posten des 2. Schriftführer ebenfalls noch gewählt werden musste. Aus der Versammlung wurden folgende Vorschläge gemacht: Felix Gerwers, Simon Mai, Alexander Droste, Niklas Bruns. Die beiden letztgenannten lehnten eine Wahl ab. In einer geheimen Wahl setzte sich Felix Gerwers mit 20 zu 15 Stimmen gegen Simon Mai durch, wobei einer der Stimmberechtigten seine Stimme irrtümlicherweise an Alexander Droste vergab.
Abschließend wurden in Simon Mai (10 Stimmen), Fabian Michelbrink (7 Stimmen) und Dennis Terlinden (6 Stimmen) drei Kassenprüfer gewählt. Die sonstigen Kandidaten: Christopher Schweers (4 Stimmen), Maik Termath (4 Stimmen), Niklas Bruns (2 Stimmen), Nico Jansen (1 Stimme), 3 ungültige.
Unter TOP 6 zog Simon Giesen ein überaus positives Resümee der Rocknight 2014, die das Schützenfest 2014 einleitete. Er verkündete, man wolle auch 2015 eine Rocknight planen und einige Neuerungen miteinbeziehen (z.B. Verleihung eines Ordens für den Gewinner des Gastschießens). Einen besonderen Dank sprach Simon Giesen dem Zeltwirten aus, der seine Preise bei den Getränken anpasste und die Musik-Band bezahlte.
Danach informierte Simon die Versammlung über die Planung für eine Weihnachtsfeier (TOP 7) am 21.12.2014 auf dem Hellenhof. Die Anwesenden zeigten sich einverstanden. Nährers solle noch bekanntgegeben werden.
Es wurde TOP 8 „Karneval 2015“ aufgerufen. Auch in diesem Jahr werden die Jungschützen auf dem Hof der Familie Laakmann einen Wagen bauen. Der Wagenbau soll am Samstag, den 13.12.2014 beginnen. Simon Giesen bat um eine rege Beteiligung, damit der Bau ebenso viel Spaß machen kann, wie der Rosenmontag bietet. Dies sei auch wichtig, um eine gute Gemeinschaft innerhalb der Jungschützen zu schaffen.
TOP 9 „Termine“ wurde bereits in vorangegangenen abgehandelt.
Unter TOP 10 „Verschiedenes“ verkündete Simon, man werde in Zukunft zum Kranzbinden im Vorfeld des Schützenfests die Kompanien nacheinander besuchen, um selbst einen Kranz für den Jungschützen-König zu binden. Dann könne man eine Konstellation wie in diesem Jahr vermeiden, da der König Marius Uhlstein auf den Kranz verzichten musste.
In Zukunft solle ferner der Informationsgang besser stattfinden. Deshalb werde jedes Vorstandsmitglied eine Whats-App-Gruppe einrichten, in der es neueste Infos den Jung-schützen bekanntgeben kann.
Um 21.22 Uhr beendete Simon Giesen die Versammlung und lud zum Umtrunk ein.

Bericht: Frank Grootens, Schriftführer