Mitgliederversammlung im Saal Pooth

Mit dem Aufruf von Präsident Thomas Jansen, aufgrund der Kälte näher zusammenzurücken, begann am Samstagabend die Frühjahrsversammlung der Schützengemeinschaft. Nicht nur zusammenrücken, sondern vor allem zusammenarbeiten muss unser Verein im Jahr 2018, da der Kalender des Clubs prall gefüllt ist. Geschäftsführer Frank Tepaß erläuterte die Änderungen und Neuerungen für unser bevorstehendes Schützenfest rund um den 1. Mai. Zum ersten Mal richtet der Verein das Fest selbst aus und gibt es nicht in die Hände eines Zeltwirtes. Für Unterstützung und einen reibungsloses Ablauf sorgt das ToRo-Event-Team aus Wesel, welches über jahrelange Erfahrung bei der Durchführung solcher Veranstaltungen verfügt. In das Fest integriert wird in diesem Jahr das Weseler Stadtkönigschießen, welches am Schützenfestsonntag in unserem Deichdorf ausgetragen wird. 

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten und dem Totengedenken folgten diverse Berichte, die die knapp 70 anwesenden Mitglieder im Saal aufmerksam verfolgten. Der Verein steht nach wie vor auf finanziell gesunden Beinen, was auch Familie Kock nach einer legendären Kassenprüfung bestätigen konnte. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Wahlen fanden, wie auf der Frühjahrsversammlung üblich, nicht statt.